Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG)

Carl-von-Ossietzky-Straße 186, 09127 Chemnitz
 
Stand / Druckdatum: 09.12.2016

Chemnitzer Modell 2015

 

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Mobilitätszentrum
Sie erreichen uns:
Zentralhaltestelle,
Chemnitz-Plaza,
Rathausstraße 7

Wir haben für Sie
geöffnet:

Montag – Freitag
07:00 – 19:00 Uhr
Samstag
08:30 – 17:00 Uhr


Unsere Servicemitarbeiterinnen und Servicemitarbeiter nehmen Ihre Anfragen gern auch
telefonisch unter
+49 (0)371 2370-333
entgegen.


 
 
 
 
 
 

Neue Instandhaltung für Zweisystemfahrzeuge

Neubau Servicestation und Ersatzteillager im Straßenbahnbetriebshof Adelsberg

 
 



 
 
Für die weitere Umsetzung des Chemnitzer Modells, das die umsteigefreie Verbindung von Stadt und Region zum Ziel hat, werden neue Schienenfahrzeuge durch unsere Stadt fahren. Der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) hat dazu acht sogenannte Zweisystemfahrzeuge vom Typ City-Link bestellt. Diese können mit 600/750 Volt Gleichstrom und auch mit Diesel betrieben werden. Auf dem innerstädtischen Gleisnetz der CVAG sind sie als Straßenbahn mit Stromabnehmer unterwegs, auf Eisenbahngleisen als Dieseltriebwagen.

Mit der Instandhaltung dieser neuen Schienenfahrzeuge wurde die CVAG beauftragt, da das Unternehmen bereits umfangreiche Erfahrungen im Betrieb und in der Instandhaltung mit Zweisystemfahrzeugen durch die Betreuung der Regio-Variobahnen der City-Bahn Chemnitz seit 2002, sammeln konnte.

Die neuen Zweisystemfahrzeuge stellen an die Werkstatt der CVAG besondere Anforderungen, die unter den gegenwärtigen Bedingungen nicht vollständig erfüllbar sind. Dies resultiert einmal aus dem mit der Fahrzeuganzahl proportional steigenden Instandhaltungsaufwand und der damit zusätzlich notwendigen Werkstattkapazität und zum anderen aus der zusätzlichen Ausrüstung der Zweisystemfahrzeuge gegenüber der derzeit bereits betreuten Regio-Variobahnen und den damit einhergehenden technologischen Erfordernissen. Der kurzfristige Umbau des Betriebshofes Adelsberg ist daher zwingend erforderlich.

Was gehört zu den wesentlichen Neuerungen?
In der vorhandenen Werkstatt werden u.a. neue Montagearbeitsstände errichtet, Anlagen zum Absaugen von Dieselgasen installiert, Medienanschlüsse erweitert und die Entwässerungsanlagen in den Arbeitsgruben saniert. Im Außengelände entsteht ein neues Gebäude, das eine Service-Station, ein Ersatzteillager und auch eine Werkstatt für die zu wartenden Dieselaggregate beherbergt. An der Service-Station werden die Fahrzeuge mit Diesel und dem zur Reduktion von Stickoxiden notwendigen „AdBlue“ betankt, werden mit Frischwasser und Scheibenwischwasser versorgt und es erfolgt die Entsorgung der Toilettenabwasser, denn die Zweisystemfahrzeuge werden mit Toiletten ausgestattet sein.

Dieseltankanlage
Die Zweisystemfahrzeuge verfügen für die Fahrten im Eisenbahngleisnetz über zwei 6-Zylinder-Diesel-Generator-Einheiten (Powerpacks). Dieser ist zur Einhaltung der Emissionsgrenzwerte mit AdBlue-Technik ausgestattet. AdBlue ist eine auf Harnstoff basierende Flüssigkeit, die bei der Abgasnachbehandlung von Dieselmotoren zur Reduktion der Stickoxide verwendet wird. Deshalb werden die Zweisystemfahrzeuge an der neuen Tankstation sowohl mit Dieselkraftstoff als auch mit dem Zusatzstoff AdBlue betankt werden können. Der dafür notwendige Dieseltank mit einem Fassungsvermögen von 80.000 Liter wird im Bereich zwischen dem Neubau und der Straßenbahnabstellhalle unterflurig eingebaut.

Anlage für Toilettenservice, Abwasser- und Frischwasserversorgung
Da die Zweisystemfahrzeuge auch mit einer Toilette ausgerüstet sind, wird im Bereich der Tankstelle zusätzlich eine Toilettenservicestation angeordnet. Diese beinhaltet für die Entsorgung der Toilettenabwässer eine Absauganlage sowie die Möglichkeit der Spülung des Abwassertanks nach der Entsorgung. Zur Wiederbefüllung des Frischwassertanks der Toilette ist außerdem ein separater Trinkwasseranschluss vorgesehen.

Bauablauf
In der Betriebswerkstatt begannen die Baumaßnahmen am 26. Februar 2015 mit der Sanierung der Arbeitsgrubenentwässerung. Der Rohbau der Servicestation soll Anfang Mai starten. Die Planungen sehen vor, dass alle für die Instandhaltung der Zweisystemfahrzeuge erforderlichen (Bau)Maßnahmen bis Ende des Jahres 2015 abgeschlossen sind.


 
 
Sind für Sie, als Anwohner höhere Lärm- und Staubbelastungen zu befürchten?: Die anstehenden Instandhaltungen und Reparaturen der neuen Zweisystemfahrzeuge werden nicht zu höheren Lärm- und Staubbelastungen im Umfeld des Adelsberger Betriebshofes führen. Die Fahrzeuge fahren elektrisch in und aus dem Betriebshof. Die Dieselaggregate, sogenannte Powerpacks, werden nur im Rahmen von Wartungen und Reparaturen und auch nur innerhalb der vorgesehenen Werkstatthallen angelassen. Durch die AdBlue-Technologie erfüllen die Powerpacks die neusten Emissionsgrenzwerte.
 
 
 
 

Fahrplanauskunft

Ankunft
Abfahrt
 
Datum
Kalenderfunktion
 
Uhrzeit
Uhr
   
 
 
 
Erweiterte Optionen
Für Sehbehinderte
 

Verkehrsinfo

Zug
  • Planmäßiger Linienbetrieb

Chemnitz Bahn

Tram

Bus

Nachtbus

Ersatzverkehr

  • aktuelle Störung
  • angekündigte Meldung

MIT EINEM KLICK




 
Schriftgröße Stufe 1 Schriftgröße Stufe 2 Schriftgröße Stufe 3