Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG)

Carl-von-Ossietzky-Straße 186, 09127 Chemnitz
 
Stand / Druckdatum: 19.09.2017

Verkehrsleitstelle

 

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Mobilitätszentrum
Sie erreichen uns:
Zentralhaltestelle,
Chemnitz-Plaza,
Rathausstraße 7

Wir haben für Sie
geöffnet:

Montag – Freitag
07:00 – 19:00 Uhr
Samstag
08:30 – 17:00 Uhr


Unsere Servicemitarbeiterinnen und Servicemitarbeiter nehmen Ihre Anfragen gern auch
telefonisch unter
+49 (0)371 2370-333
entgegen.


 
 
 
 
 

Dienstleister über Unternehmensgrenzen hinaus

Verkehrsleitstelle der CVAG

Durch die Konzentration ehemals dezentraler Räumlichkeiten können seit etwa zehn Jahren alle Aufgaben von den Mitarbeitern der Verkehrsleitstelle nun zentral von einem Standort aus übernommen werden. Voraussetzung für das Überwachen und Steuern von einem Standort aus, war unter anderem die Inbetriebnahme eines modernen Betriebshofmanagementsystems (BMS) in Verbindung mit unserem Betriebsleitsystem ITCS.
 
 
 
 
2017-01-01 Leitstelle
Die Mitarbeiter am Kommunikationsarbeitsplatz legen unter anderem Informationen für die dynamischen Fahrgastinformationen (DFI) an.
 
 
 
 
„Heute lässt sich resümieren“, so der Leiter Verkehrsmanagement, A. Köckritz, „dass sich diese Konzentration aller Verkehrslenkungs-und Dispositionsaufgaben unbedingt bewährt hat. Unsere Arbeitsaufgaben und die damit verbundene Kommunikation haben sich in den vergangenen Jahren ganz stark verändert und qualitativ weiterentwickelt. Egal ob Datenfunk, Sprechfunk, Telefon oder auch persönliche Gespräche von Mitarbeiter zu Mitarbeiter haben sich zum wesentlichen Bestandteil unseres Agierens entwickelt. Gefragt ist nicht das statische Verwalten der verschiedensten Einflüsse auf unser ÖPNV-System. Zu erbringen sind, ständig der jeweiligen Situation angepasste Lösungen, welche sich genau an den zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Ressourcen orientieren. Unsere Antworten sind wirtschaftlich vertretbare und verhältnismäßige Maßnahmen, welche immer unsere Dienstleistung in bestmöglicher Qualität priorisieren. Kurz gesagt, eine Leitstelle ist immer dann gefragt, wenn die Sollzustände des ÖPNV-Systems den grünen Bereich verlassen. Der wichtigste Sollzustand ist unser Fahrplan. Im Prinzip: Wie kommen unsere Kunden sicher und pünktlich von A nach B? Dazu zählt auch die Kundenkommunikation, der Fahrzeugeinsatz und das Sicherheitsgefühl unserer Fahrgäste.“

Das erfordert neben sicheren Sach- und Streckenkenntnissen der fünf Stadtbahn- und 34 Stadtbuslinien, und nicht zu vergessen der vier Chemnitz-Bahnlinien, auch sehr gute Ortskenntnis im zu betreuenden Servicegebiet. Und das hat sich in den letzten Jahren stetig vergrößert und umfasst jetzt immerhin rund 221 Quadratkilometer, reicht von Eibenberg bis Limbach-Oberfrohna beziehungsweise von Grüna bis Niederwiesa. Dem Leiter des Verkehrsmanagements, Andreas Köckritz, stehen dafür insgesamt 22 Mitarbeiter durchgehend in drei Schichten zur Seite. Darüber hinaus kommen fünf Fahrdienstmitarbeiter als „Springer“ zum Einsatz.

In der Verkehrsleitstelle sind insgesamt drei gleichwertig ausgestattete Computerarbeitsplätze, von denen zwei im durchgehenden 3-Schicht-System besetzt sind. Hierbei handelt es sich um die Arbeitsplätze für die Leitstelle Bahn und die Einsatzleitung Bahn/Bus. Hier gehen am Tag unzählige Meldungen ein. Schnelle Hilfe in Form von entsprechenden Anweisungen, Umleitungsempfehlungen, Fahr-zeugtausch und so weiter wird von den Leitstellenmitarbeitern erwartet. Der Arbeitsplatz Leitstelle Bus ist planmäßig an den Verkehrstagen Montag bis Freitag besetzt.
 
 
 
 
2017-01-01 Leitstelle_1
Die Mitarbeiter der Verkehrsleitstelle, helfen zum Beispiel den Fahrern, wenn Umleitungen nötig sind oder ein Fahrzeug getauscht werden muss.
 
 
 
 
Im Dezember 2013 ist der sogenannte Kommunikationsarbeitsplatz mit Sitz in der Verkehrsleitstelle eingerichtet worden. Er brachte für die Leitstellenmitarbeiter Unterstützung und schrittweise auch Erleichterung bezüglich der Fahrgastinformation. An diesem Computerarbeitsplatz pflegen die zum Bereich Kundenservicegehörenden in zwei Schichten arbeitenden Mitarbeiter, die aktuellen Meldungen zur Verkehrssituation in die dynamischen Fahrgastinformationen (DFI) ein und leiten diese darüber hinaus an unsere Kommunikationskanäle weiter.

Mit der abschnittsweisen Betriebsaufnahme der Linien des Chemnitzer Modells fällt auch die Schnittstelle Hauptbahnhof in die Betreuungsaufgaben, die Kommunikation mit Zugleitern der Firmen Deutsche Bahn (DB) Netz und Regio Infra Service Sachsen GmbH (RIS) wurde unerlässlich, erklärt Andreas Köckritz. Hier treffen zwei unterschiedliche Betriebssysteme aufeinander, fahren Fahrzeuge aus dem Eisenbahn- in den Stadtbahnbereich und umgekehrt ein.

Das vom analogen auf den digitalen Funkbetrieb umgestellte Betriebsfunksystem erleichtert die schnelle und direkte Kommunikation zwischen Leitstellendisponenten und Fahrern insgesamt. „Nicht unwesentlich bestimmt das umfangreiche Baugeschehen unseres Unternehmens als auch das in unserer Stadt den täglichen Arbeitsablauf unserer Außendienstmitarbeiter, aber auch der Innendienstler“, berichtet A. Köckritz weiter.

 
 
 
 
2017-01-01 Leitstelle_2
Wir tun alles, damit unsere Kunden rechtzeitig informiert werden.
 
 
 
 
Fast täglich sind Umleitungen festzulegen, Haltestellen an andere Standorte zu verlegen. Darüber hinaus sind die Umleitungen operativ in die Datenversorgung für die dynamischen Fahrgastinformationen einzupflegen, Fahrpläne an Haltestellen auszubringen – eben alles für die entsprechende Information unserer Kunden zu veranlassen, nicht
nur zum alljährlichen Fahrplanwechsel im Dezember. Der sehr hohe Anteil des Ersatzverkehres für unsere Stadtbahnlinien generiert unseren Außendiensten zusätzliche Arbeitsbelastung.

Für die Bewältigung der umfangreichen operativen Aufgaben sei besonders wichtig, dass es „Hand in Hand geht, Informationen weitergegeben werden“, betont A. Köckritz. Infolge der Fülle sei das nicht immer leicht. Großen Wert legt er darauf, dass „seine Dispatcher“ kompetent sind, sie die Situationen genau kennen, sich vor Ort vertraut machen. Bei allem, was zu tun ist, geht es jedoch nicht ohne Kompromisse, „Perfektion können wir uns nicht leisten. Ebenso wenig geht es nicht ohne gegenseitiges Verständnis und Vertrauen.“ Das hat A. Köckritz in „seine Leute“. Seit reichlich 15 Jahren hat er die Verantwortung für die Verkehrsleitstelle.

Im Büro unterstützen zwei Mitarbeiter den Leitstellen-Chef, halten mit ihm „alle Fäden zusammen“. Die Abstimmung mit Behörden über die Verkehrsführung unserer Linien bei Veranstaltungen (zum Beispiel Stadtfest, Marathon, etc.) sowie Demonstrationen und Aufzüge politischer Prägung gehören zum täglichen Arbeitsgeschehen. Darüber hinaus sind sie in verschiedenen Arbeitsgruppen der Stadt Chemnitz aktiv, zum Beispiel in der Arbeitsgruppe Verkehrslenkungskommission. In dieser werden alle Abstimmungen zu Baustellen getroffen. In der Arbeitsgruppe Verkehrsorganisation werden grundsätzliche Änderungen der Verkehre in Chemnitz beraten und nach einer gemeinsamen Einigung gesucht. Bundesweit gibt es nur vier Verkehrsbetriebe, die in einer Unfallkommission mitwirken – wir als CVAG zählen dazu. Auch in der Arbeitsgruppe Schulwegsicherung sind wir seit vielen Jahren vertreten.
 
 
 
 
2017-01-01 Leitstelle_3
Die Mitarbeiter der Verkehrsleitstelle sind rund um die Uhr für Sie im Einsatz.
 
 
 
 

Fahrplanauskunft

Ankunft
Abfahrt
 
Datum
Kalenderfunktion
 
Uhrzeit
Uhr
   
 
 
 
Erweiterte Optionen
Für Sehbehinderte
 

Verkehrsinfo

Zug
  • Planmäßiger Linienbetrieb

Chemnitz Bahn

Tram

Nachtbus

Ersatzverkehr

  • aktuelle Störung
  • angekündigte Meldung

MIT EINEM KLICK




 
Schriftgröße Stufe 1 Schriftgröße Stufe 2 Schriftgröße Stufe 3