Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG)

Carl-von-Ossietzky-Straße 186, 09127 Chemnitz
 
Stand / Druckdatum: 13.08.2020

Pressemitteilungen | Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG)

 

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Mobilitätszentrum
Sie erreichen uns:
Zentralhaltestelle,
Chemnitz-Plaza,
Rathausstraße 7

Wir haben für Sie
geöffnet:

Montag – Freitag
07:00 – 19:00 Uhr
Samstag
08:30 – 17:00 Uhr


Unsere Servicemitarbeiterinnen und Servicemitarbeiter nehmen Ihre Anfragen gern auch
telefonisch unter
+49 (0)371 2370-333
entgegen.


 
 
Aktuelles Journal downloaden
 
 
 

Pressemitteilung
27.02.2009

40 Jahre TATRA-Straßenbahnen in Karl-Marx-Stadt und Chemnitz

2009-02 Tatrabahn K.-M.-Stadt u. Chemnitz
Chemnitz. Vor 40 Jahren, am 25. Februar 1969, fuhr die erste TATRA-Straßenbahn im damaligen Karl-Marx-Stadt als Linie TRAM51 zwischen Scheffelstraße und Hauptbahnhof. Die im CKD-Werk Prag-Smichov produzierten Bahnen waren zunächst als Solowagen im Einsatz, wenig später als Doppeltraktion mit zwei Triebwagen und ab 1973 als sogenannter Großzug mit zwei Triebwagen und einem Beiwagen mit einer Platzkapazität von insgesamt 258 Plätzen.

1988 erreicht der TATRA-Bestand mit 132 Triebwagen und 62 Beiwagen seinen Höchststand. Auf den sechs StraßenbahnlinienTRAM1, 2, 5, 6, 7 und 8 versehen täglich 60 Züge ihren Dienst im Arbeiterberufsverkehr.


Nach der Wende gehen die Beförderungszahlen zurück und Komfortansprüche steigen.

In den Jahren 1991 bis 1993 werden 36 Trieb- und 14 Beiwagen bei der Waggonbau Bautzen GmbH (heute Bombardier Transportation) zu den „Blauen“ Bahnen modernisiert. Neben der neuen Außenlackierung in den Chemnitzer Stadtfarben blau/ gelb erhalten die Wagen eine neue Fahrgastinformationsanlage mit automatischer Haltestellenansage und gut lesbaren Fahrtzielanzeigen, eine neue Inneneinrichtung mit integriertem Heizungs- und Lüftungssystem, moderne Polsterschalensitze und großflächige Fenster. Am 14. Mai 1992 fuhr der erste komplett rekonstruierte TATRA-Großzug in die Zentralhaltestelle ein. Heute zählt diese Flotte noch 20 Trieb-und 4 Beiwagen.

Mit der ersten Variobahn nimmt die CVAG im Jahr 1994 ein völlig neues Fahrzeugsystem in Betrieb. Der für den Fahrgast wohl entscheidendste Vorteil ist der bequeme, stufenlose Einstieg, der insbesondere in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen zugute kommt.

Einige der nicht modernisierten TATRA-Bahnen fanden Absatz in Nordossetien, Kasachstan und Ufa und fahren dort zum Teil noch heute. Andere, vordergründig Beiwagen, wurden verschrottet. Am 31. Juli 2002 stellt der letzte „Rote“ TATRA der Baureihe 1976 den Linienbetrieb ein. Die beiden als erste gelieferten Triebwagen und ein Beiwagen bleiben als Museumsfahrzeuge der CVAG erhalten.

Der allererste Triebwagen 401 von 1968 kann für Stadtrundfahrten von jedermann gemietet werden. Er verfügt über 39 Sitzplätze und kostet 126 Euro pro Stunde inkl. Schaffnerbegleitung und Museumsbesuch. Buchungen per Telefon über 0371/ 2370 251.

Anlässlich des Jubiläums „40 Jahre TATRA-Straßenbahnen in Karl-Marx-Stadt/ Chemnitz“ eröffnet das Straßenbahnmuseum in der Zwickauer Straße 164 im Rahmen der 10. Chemnitzer Museumsnacht am 16. Mai 2009 eine Sonderausstellung zum Thema.

 
 
 
 
 
 

Kontakt


Pressestelle
Frau Juliane Kirste (V.i.S.d.P.)
Carl-von-Ossietzky-Straße 186
09127 Chemnitz

Telefon: +49 (0)371 2370-250
Telefax: +49 (0)371 2370-234
E-Mail: juliane.kirste@cvag.de

 
 
 
 
zurück zur Übersicht
 
 

Verkehrsinfo

Zug
  • Planmäßiger Linienbetrieb

Chemnitz Bahn

Tram

Nachtbus

Ersatzverkehr

  • aktuelle Störung
  • angekündigte Meldung

MIT EINEM KLICK




 
Schriftgröße Stufe 1 Schriftgröße Stufe 2 Schriftgröße Stufe 3