Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG)

Carl-von-Ossietzky-Straße 186, 09127 Chemnitz
 
Stand / Druckdatum: 05.12.2022

1990 bis 1999 | Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG)

 

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Mobilitätszentrum
Sie erreichen uns:
Zentralhaltestelle,
Chemnitz-Plaza,
Rathausstraße 7

Wir haben für Sie
geöffnet:

Montag – Freitag
07:00 – 19:00 Uhr
Samstag
08:30 – 17:00 Uhr


Unsere Servicemitarbeiterinnen und Servicemitarbeiter nehmen Ihre Anfragen gern auch
telefonisch unter
+49 (0)371 2370-333
entgegen.


 
 
 

1990 bis 1999 ... Neuausrichtung nach der politischen Wende

 
 
 
 Jahr  Ereignis
 1990 Am 26. Juni 1990 wird die Umwandlung des VEB Nahverkehr Karl-Marx-Stadt in die Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG) vollzogen.
Bis zur Wahl des Aufsichtsrates wird der bisherige Betriebsdirektor, Gert Gottschalk, mit der Leitung des neuen Unternehmens beauftragt.

Der extreme Anstieg des Individualverkehrs, die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt und die Rahmenbedingungen für die Verkehrsdurchführung führen zu einem starken Rückgang der Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs. Gegenüber dem Vorjahr geht die Zahl der Fahrgäste um 22 Millionen zurück.
 1991 Das erste Kundenbüro wird eröffnet – als direkte Anlaufstelle für Kund:innen vor Ort wird es in der Reitbahnstraße eingerichtet.

In diesem Jahr werden die ersten sechs MAN-Niederflurgelenkbusse nach neuem Standard bestellt. Anfang Dezember nehmen die ersten zwei Gelenkbusse den Liniendienst auf. Es ist der Beginn der Gesamterneuerung des Omnibus-Fahrzeugparks. Dabei wird auf Niederflurtechnik gesetzt, um insbesondere älteren und mobilitätseingeschränkten Fahrgästen den Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln zu ermöglichen.
 1992 Neufahrzeuge bringen zusätzlich Verbesserungen für das Fahrpersonal. Die hydraulische Lenkhilfe ermöglicht so beispielsweise ein kräftesparendes Fahren. Der Fahrersitz ist anatomisch genormt und hydraulisch gedämpft und verstellbar.
 1993 Der Neoplan-Doppelstockbus. Dieser wurde ohne Personenbeförderung auf stark frequentierten Strecken, wie den Buslinien 21 und 49, getestet.

Diese für den öffentlichen Personennahverkehr vorgesehene Variante bietet 180 Fahrgästen Platz. Am 14. Mai 1993 nimmt der erste von fünf Chemnitzer Megashuttles seinen Liniendienst auf.
 1994 Ein herausragendes Ereignis im Jahr 1994 ist die Übergabe der neuen Betriebswerkstatt im Busbetriebshof Werner-Seelenbinder-Straße.
Die moderne Werkstatt besteht nun aus:

• Betriebswerkstatt mit fünf Fahrspuren und zehn Arbeitsständen
• Buswaschanlage
• Tankstelle
• Instandhaltungswerkstatt mit Teilewerkstätten für Mechaniker, Lager sowie Reifen- und Batteriedienst
 1995 Neuer Straßenbahnbetriebshof Adelsberg
Bereits seit 1974 wurde für die Straßenbahn ein neuer Betriebshof geplant, Am 17. Dezember 1993 führte Oberbürgermeister Dr. Peter Seifert im Beisein von Vertretern aus Politik und Wirtschaft den ersten symbolischen Baggeraushub in Adelsberg aus. Zur Grundsteinlegung am 23. Juni 1994 wurde eine aktuelle Tagesausgabe der Freien Presse, eine Ausgabe der Mitarbeiterzeitung Richtungslampe, ein Liniennetzplan, Münzen und Fahrausweise in den Grundstein eingelassen. Im Foyer des Verwaltungsgebäudes ist der Grundstein noch heute zu sehen.

Europäischer Ansporn für den öffentlichen Verkehr
Die langfristigen Strategien und beispielhaften Aktivitäten der letzten Jahre, insbesondere auch bei der CVAG, bringen der Stadt Chemnitz Ende des Jahres die Auszeichnung „Europäischer Preis des öffentlichen Verkehrs 1995“.
 
 1996 Der City-Bus
Der eingesetzte Kleinbus verbindet auf 5,6 Kilometern die Einkaufszentren, Wochenmärkte und Fußgängerzonen. Die Linie mit der innerbetrieblichen Bezeichnung „77“ verkehrt ab Markthallenvorplatz über Georgbrücke, Brühl, Hauptbahnhof, Steinerner Wald, Brückenstraße, Moritzstraße, über die Busspur zur Zentralhaltestelle, weiter über den Markt und die Innere Klosterstraße zurück zur Markthalle.
 1997 CVAG gibt Gas – Erdgastankstelle eröffnet
Am 12. Oktober eröffnet die CVAG gemeinsam mit den Stadtwerken die erste öffentliche Erdgastankstelle in Chemnitz.

In diesem Jahr erfolgt die Neuauflage des Semester Tickets für 60 DM pro Semester.
 1998 Funktionaler Aufbau und moderne Ausstattung der neuen „Zenti
Alle Bahnsteige sind überdacht, die Beleuchtung und die Befestigung der Fahrleitungsanlage sind in die Dächer integriert. Pro Bahnsteig sind mehrere Sitzgruppen angeordnet. Zusätzlich sorgen sogenannte Lehnelemente, an denen man sich stehend anlehnen kann, für entlastendes Stehen.
 1999 Neues Mobilitätszentrum eröffnet
Am 16. Dezember 1999 eröffnet die Chemnitzer Verkehrs-AG ihr neues Mobilitätszentrum an der Zentralhaltestelle in der Rathausstraße. Alle Serviceleistungen sind jetzt unter einem Dach. Neben Fahrausweisen für die Verkehrsmittel der CVAG erhalten Fahrgäste nun auch Tickets für den Regionalverkehr innerhalb des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS). Servicemitarbeiter:innen beraten über die Tarifangebote und geben Auskünfte zum Fahrplan oder zu Verkehrsverbindungen zu den verschiedensten Zielen.
 
 
 
 

Verkehrsinfo

Zug

Chemnitz Bahn
  • Planmäßiger Linienbetrieb

Tram

Nachtbus

Ersatzverkehr

  • aktuelle Störung
  • angekündigte Meldung

MIT EINEM KLICK




 
Schriftgröße Stufe 1 Schriftgröße Stufe 2 Schriftgröße Stufe 3